Review: Elfriede Löchel & Insa Härtel (Eds.) (2006). Verwicklungen. Psychoanalyse und Wissenschaft [Entanglements. Psychoanalysis and Science]

  • Leyla Ciragan Universität Zürich
  • Sandra Da Rin
Keywords: epistemology, psychoanalysis, cultural studies, literary studies, methodology, subjectivity, self-reflexivity

Abstract

This review outlines a number of questions that arise from the preface of this book, the answers to which we seek through analysis of the contributions. A stark contradiction (or conflict) is present: Whereas the claim of the preface is that the contents of the book show and discuss the entanglements of the researcher with his or her object, all contributions seem to be avoiding exactly this discussion. Why has this discrepancy arisen? We explore some entanglements that are not discussed in this book but that are essential to the relationship between psychoanalysis and science: entanglements involving society, power and sovereignty within psychoanalytic and academic knowledge, and the processes which lead to these things. URN: urn:nbn:de:0114-fqs080341

Downloads

Download data is not yet available.

Author Biographies

Leyla Ciragan, Universität Zürich
Leyla CIRAGAN promovierte am Deutschen Seminar der Universität Zürich mit der Arbeit "Konversion(en) – Performanz und Tradierung bei Rahel Levin/Varnhagen". Sie ist Mitglied des interdisziplinären Graduiertenkollegs "Gedächtnis, Körper und Geschlecht" 2005-2008 der Universität Zürich. Ihre Forschungsinteressen liegen in der – diskursanalytischen – Untersuchung "deutsch-jüdischer Kulturgeschichte" um 1800, poststrukturalistischer (Literatur-) Theorie, der Frage nach den Geschichtsbildern und den damit verbundenen Erzählweisen der Gegenwartsliteratur sowie der Fruchtbarmachung von Widerständen für eine Methode der Literaturwissenschaften. Publikationen: Konversion(en) – Performanz und Tradierung bei Rahel Levin Varnhagen. Erscheint 2009 bei Fink.
Sandra Da Rin
Sandra DA RIN hat Soziologie, Pädagogik und Philosophie studiert. Sie arbeitet als wissenschaftliche Bibliothekarin an der Universität Zürich und als freischaffende Forscherin. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind: Bildungssoziologie, Soziale Ungleichheiten, Geschlechterforschung, Ethno-/Psychoanalyse, Methoden und Methodologien interpretativer Sozialforschung.
Section
FQS Reviews