Review Essay: Two Sides of a Methodological Coin?

  • Sabrina Böhmer
Keywords: heuristic tool-box, social age, lifetime, biographical concept, education, work, family, romantic relationships, health, finances

Abstract

In this book Reinhold SACKMANN reviews the theoretical standing of life-course research and biographical analysis. The book offers differing perspectives on this research and analysis that are at an appropriate level for advanced students. Given the immense development in methods used to study the life course and analyses of biography SACKMANN attempts to present a broad spectrum of biographical themes: age, education, work, family, romantic relationships, health issues, and finances. However, SACKMANN falls short in discussing biographical methods. Instead of discussing methods SACKMANN offers a detailed survey of a number of perspectives regarding individual human affairs. URN: urn:nbn:de:0114-fqs080354

Downloads

Download data is not yet available.

Author Biography

Sabrina Böhmer
Sabrina BÖHMER, Jahrgang 1969, wurde in Berlin geboren, studierte dort Soziologie und Erziehungswissenschaften an der Technischen Universität und nahm als Magister-Soziologin im Anschluss diverse Anstellungen als wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrbeauftragte, Mitarbeiterin in der Auftragsforschung, im Ausland und außerhalb von öffentlichen Bildungseinrichtungen wahr. 1998 absolvierte sie eine Fortbildung an der Akademie der Wirtschaft Berlin zur PR-Referentin und war 1999 bis 2000, neben einer wissenschaftlichen Anstellung am Lehrstuhl von Kurt LÜSCHER in Konstanz, unter anderem in der Schweiz als freie Journalistin tätig. 2007 promovierte sie an der Universität Konstanz zur Dr. rer. soc. mit dem Thema "Religion als Medium elterlicher Erziehung. Profanisierung institutionalsierter religiöser Sozialisation (?)". Die Arbeit wurde unter dem Titel "Kinder unterm Kreuz" beim trafo Verlag veröffentlicht. Sie ist Vorstandsmitglied des BDS (Berufsverband Deutscher Soziologen und Soziologinnen e.V.) und arbeitet momentan vornehmlich freiberuflich (z.B. bei der Vorbereitung der diesjährigen Tagung der Sektion Biographieforschung der DGS). Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen unter anderem in der Anwendung qualitativer Sozialforschungsmethoden zu unterschiedlichen Themen (vornehmlich Arbeitsmarkt, Familie, Religion).
Published
2008-07-23
Section
FQS Reviews